AKTUELLES

— EVENTS IN OBERSAXEN —

WAS LIEGT AN?

In Obersaxen ist immer etwas los, hier finden sie aktuelle Events:

 

Spannende Geostätten in der Welterberegion

  Geopark Sardona

Rangerdienst gestartet

Die Rheinschlucht Ruinaulta gehört zu den vielfältigsten Naturlandschaften der Alpen. Im Rahmen eines Pilotprojekts werden in diesem einzigartigen Gebiet ab diesem Sommer erstmals zwei Rangerinnen eingesetzt, welche die Besucher über Natur und Landschaft informieren und damit sensible Tierarten vor Störungen schützen. Der Rangerdienst wird künftig auch auf den beiden Segnesböden im UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona und im Naturpark Beverin tätig sein. Der Rangerdienst ist ein gemeinsames Projekt vom Verein Rheinschlucht/Ruinaulta, dem Naturpark Beverin und dem UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona.

 

Alle Informationen zum Geopark unter:

www.geopark.ch

www.erlebnis-geologie.ch

 

Sommer

E-Bikes Ladestationen

Für ein genussvolles und sorgenfreies E-Mountainbike-Erlebnis steht Ihnen ab Sommer 2017 in der ganzen Surselva ein einheitliches Netz an E-Bike-Ladestationen kostenlos zur Verfügung.

 

Während Ihr E-Mountainbike neue Energie tankt, können Sie sich genüsslich auf einer Sonnenterrasse entspannen oder interessante kulturelle Schätze entdecken.

 

Die Kabel der gängigsten E-Bike-Motorensysteme wie Yamaha, Bosch und Brose finden Sie in einer Box neben der Ladestation. Bitte legen Sie das Kabel nach dem Laden wieder zurück in die Box.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Fakten zu Obersaxen

Graubünden und seine Hauptstadt Chur blicken auf eine 11'000- jährige Siedlungsgeschichte zurück. Zeit genug, um Brauchtümer wachsen zu lassen.  Alljährlich wiederkehrende historische Feste haben den kantigen Menschenschlag in der grössten Ferienregion der Schweiz ebenso geprägt wie die Sprachenvielfalt. Als einzige Region der Schweiz ist Graubünden von drei Sprachkulturen beeinflusst: der deutschen, der rätoromanischen und der italienischen. Der Kanton Graubünden hat knapp 196'000 Einwohner (Schweiz ca. ( 8.3 Mio) und umfasst einen Sechstel des schweizerischen Territoriums. Die abwechslungsreiche Berglandschaft garantiert zwei Rekorde: Mit 7'105 Km2 ist Graubünden der grösste Kanton der Schweiz und mit etwa 26 Einwohner pro Km2 der am dünnsten besiedelte.

 

Rund 40 Prozent des Kantonsgebietes gehören zur unproduktiven Vegetation. Die ausgedehnten Weiden bedecken etwa einen Viertel des Bodens. Etwas mehr als einen Viertel (26,7 Prozent) der Fläche sind Wälder. Landwirtschaftlich als Acker-, Wies-, Obst- und Rebland genutzt werden können bloss 1,8 Prozent der Fläche.

 

Bäche, Flüsse und über 600 Seen prägen den Reiz der Bündner Gebirgslandschaft. Wasserfälle und Schluchten haben landschaftlich einmalige Szenerien geschaffen, wie zum Beispiel die Via Mala oder die Rheinschlucht in der Nähe von Obersaxen. Von Graubünden aus fliessen die Gewässer in drei Meere: Der Rhein mündet bei Rotterdam in die Nordsee, der Inn fliesst über die Donau ins Schwarze Meer und die Flüsse aus dem Misox, Bergell, Puschlav und dem Val Müstair in die Adria.

 

Der Umwelt Sorge tragen!

Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts spielte Graubünden eine entscheidende Rolle in der Entwicklung des Schweizer Tourismus. Heute ist Graubünden ein moderner Tourismuskanton geworden, der sich dennoch seine kontrastreiche Vielfalt und Natürlichkeit bewahrt hat. Die touristische Erschliessung weist einen hohen Standard auf.

 

 

 

 

 

Fakten zum Kanton Graubünden

Die deutschsprachige Walsersiedlung Obersaxen und die beiden romanischsprachigen Dörfer Flond und Surcuolm bilden heute die Gemeinde Obersaxen Mundaun mit etwa 1100 Einwohnern. Der besiedelte Teil der etwa 70 Km2 grossen Gemeinde liegt zwischen 1000 und 1430 m ü.M.

Obersaxen Mundaun bietet als Ferienregion viele touristische Angebote sowohl im Winter wie auch im Sommer.

Die Bergbahnen Obersaxen Mundaun erschliessen mit neun Sessel- und neun Skiliften ein Skigebiet rund um die Berge Piz Mundaun, Hitzeggen, Stein und Piz Sezner. Das Sportangebot wird ergänzt durch vielfältige Berggastronomie, kostenlosen Wintersportbus und viele Events für Gross und Klein, Alt und Jung. Im Sommer können grössere oder kleinere Wanderungen, Velo- oder Bikertouren unternommen werden. Der Rufali-Park, ein Freizeitpark mit Badesee im Sommer, bietet ganzjährig viel Möglichkeiten zu Spiel, Sport und Spass für Leute jeden Alters.